Schlagwort-Archiv Umsatzsteigerung

VonContent-Werkstatt

Crowdsourcing – Artikelverzeichnisse waren gestern

www.pixabay.com

www.pixabay.com

Sie wünschen sich, dass Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen, Ihre Software oder was Sie sonst noch verkaufen möchten, bei potentiellen Kunden bekannt wird?

 

Dann vergessen Sie alte Tipps und immer wiederkehrende Marketingmassnahmen. Artikelverzeichnisse? Braucht kein Mensch. Pressemitteilungen? Die eigentliche Idee dahinter ist, dass Sie einen interessanten Bericht über Ihre Firma veröffentlichen. Aber bitte nicht zu werblich, denn die Meldungen sollen an interessierte Journalisten gerichtet sein. weiterlesen

VonContent-Werkstatt

Mehr verkaufen durch Rezensionen und Bewertungen

Die meisten von uns halten sich für relativ unbeeinflussbar von Werbung und wir sind uns sicher, dass nur die anderen auf die mehr oder weniger plumpen Tricks der Werbeindustrie hereinfallen. Wir hingegen fällen unsere Kaufentscheidungen nach rationalen Kriterien und objektiv nachvollziehbaren Gründen …

Aber nicht umsonst investieren Unternehmen Millionen in Werbestrategien, Product Placement und psychologisch ausgeklügelte Maßnahmen.

Nur einige wenige Beispiele:

  • Großpackungen verleiten uns zum Kauf, da wir selten nachrechnen und vermuten, dass es sich auf jeden Fall um ein Schnäppchen handeln muss.
  • Die Standard-Familie in der Werbung besteht meist aus einem dunkelhaarigen Mann (signalisiert seine Durchsetzungsfähigkeit), einer etwas kleineren blonden Ehefrau (anschmiegsam und lieb sollte sie schon sein) und durchschnittlich zwei kleinen Kindern, wovon eines ein Mädchen und eines ein Junge sein sollte.
  • Spannend sind auch Schnappschüsse von Celebrities – in unausgeschlafenem und ungeschminkten Zustand. Was Foto-Korrektur leisten kann, grenzt bereits an Wunder.
  • Produkte zu limitieren ist ein zusätzlicher Trick. „Nur diese Woche“, „Begrenztes Angebot“, „Nur diesen Samstag“, „Verkauf nur in haushaltsüblichen Mengen“: Wer kann dazu schon Nein sagen?
  • Lebensmittel, die im TV beworben werden, bringen das Model grundsätzlich dazu, genüsslich in das Produkt hinein zu beißen, die Augen zu schließen und ein orgiastisches „Hmmmmm“ von sich zu geben.
  • Ohne Farbpsychologie geht gar nichts: Weiß steht für Reinheit, Blau für Frische, Grün für Naturnähe, Rot für Enthusiasmus und Lebendigkeit, Braun suggeriert Zuverlässigkeit und Bodenständigkeit.

Werbung funktioniert überwiegend durch Wiederholung und Emotionen. Wir nehmen sie oft nicht bewusst wahr, aber sie ist überall und beeinflußt uns unterschwellig.

Grundsätzlich ist Werbung wichtig: Woher sonst sollten wir wissen, dass ein neues Produkt auf dem Markt ist und wie es unser Leben erleichtern kann?

Online-Bewertungen und Rezensionen gehören ebenfalls in die Kategorie „Werbung“. Denn natürlich kann es für eine Kaufentscheidung hilfreich sein zu lesen, welche Erfahrungen andere Konsumenten mit dem Produkt unserer Begierde bereits gemacht haben. Große Unternehmen, wie z. B. Amazon, nutzen sie allerdings auch eindeutig, um Reklame für Artikel zu machen und einen Kaufanreiz zu schaffen.

Für Verkäufer können Rezensionen und Bewertung auch ein tückisches Tool sein. Negative Meinungsäußerungen, egal auf welcher Plattform, können das Vertrauen der potienziellen Käufer im Vorfeld zerstören. Und nicht vorhandene Bewertungen sind auf einigen Portalen ein Grund für den Suchenden, in den unendlichen Weiten des World Wide Web zum nächsten Anbieter zu pilgern.

Auch wenn wir natürlich völlig anders sind, als all die anderen: Ein wenig Herdentrieb steckt in uns allen …