Schlagwort: Sinn Rezensionen

Was sind Bewertungen wert?

Was sind Bewertungen wert?

Kundenbewertungen, Reviews, Online-Bewertungen, Rezensionen oder einfach nur Bewertungen – ein Phänomen, dass die Gemüter aufwühlt und eine Spaltung in verschiedene Lager bewirkt.

Einige Kunden haben kein Interesse daran, überhaupt eine zu Rezension hinterlassen. Warum auch? Das Produkt wurde bestellt, bezahlt, geliefert und erfüllt seinen Zweck. Dies ist die übliche Art einer Geschäftsbeziehung, die tagtäglich millionenfach in der Welt stattfindet.

Andere Käufer fühlen sich bemüssigt, zu allem und jedem ihre persönliche Meinung kund zu tun. Die Regale bei Aldi sind nicht schick genug? Das Wetter am Reiseort entsprach nicht den Erwartungen? Der Artikel schmeckte für den persönlichen Geschmack zu sauer, zu süß, zu langweilig, zu scharf, zu intensiv, zu bitter? Hier sollte die ganze Welt wissen, dass man solche Zustände unter keinen Umständen dulden wird.

Wer sich auch immer die Abgabe von Online-Bewertungen „ausgedacht“ hat, hatte vielleicht sogar eine gute Absicht: Reviews könnten ein Regulativ in einer Welt sein, in der es immer weniger persönliche Kontakte zum Verkäufer gibt.

Das Gute an Bewertungen:

  • Seit Jahren drängen „Verkäufer“ auf den Markt, die nicht einmal ein Gewerbe angemeldet und von Recht und Gesetz keine Ahnung haben. Warum auch? Es geht darum, schnelles Geld zu machen. Von Service, Kundenbindung und Branding keine Spur. Ein gutes Beispiel sind hier ganze Legionen von Ebay-Verkäufern, die teilweise sogar wissen, was sie tun oder nicht tun, aber gerne unter dem Radar fliegen.
  • Während man früher einem Arzt, einer Versicherung oder einem großen Telekommunikationsunternehmen als Einzelner völlig ausgeliefert war, kann man heute zumindest öffentlich machen, wenn man „über den Tisch gezogen“ wurde.
  • In ganz bescheidenem Rahmen können Rezensionen tatsächlich ein Gradmesser für die Leistungsfähigkeit und Qualität eines Geschäftspartners sein. Dazu sollte man Bewertungen allerdings richtig lesen können!

Bewertungen könnten also für den Kunden oder Käufer direkt von Wert sein.

Dennoch tun sie nicht, was viele einfachere Gemüter von ihnen erwarten:

Sie entheben uns nicht unserer persönlichen Verantwortung!!!

Daher entsteht für intelligente Menschen ein unfassbarer Zustand, dem man nur mit Kopfschütteln begegnen kann: Ein wahrer Bewertungskrieg ist entbrannt und wird von allen Seiten befeuert, zum Beispiel von

  • Gerichten
  • Rechtsanwälten
  • Verbraucherinitiativen
  • Unternehmen
  • Käufern
  • Verkäufern
  • Medien
  • Autoren
  • und, und, und

Letztendlich beharren alle auf etwas, das es per se nicht geben kann: der Rechtsverbindlichkeit von Meinungen! Sind mittlerweile alle verrückt geworden?

In einer idealen Welt hätten Online-Rezensionen einen großen Wert für Verbraucher, in der Realität sieht es leider ganz anders aus.

Sie haben nur einen eingeschränkten bzw. kaum einen Wert.

Ganz anders, aber nicht weniger absurd, sieht die Sache allerdings für Anbieter und Unternehmen aus.

Hier können Dinge, die nicht vorhanden sind, eine Firma nachhaltig im Wachstum begrenzen.

Keine oder zu wenig Bewertungen sind für viele Kaufwillige offensichtlich gleichbedeutend mit:

  • kein Vertrauen
  • keine Leistungsfähigkeit
  • kein Interesse anderer Käufer
  • kein Lagerbestand
  • und vielleicht sogar die Nicht-Existenz eines realen Unternehmens

Für den Unternehmen hat dies allerdings nicht nur zur Folge, dass er nicht die möglichen Umsätze tätigen wird, sondern er auch durch ein mehr oder weniger unfaires Ranking auf allen wichtigen Seiten bestraft wird.

Was also tun?

Die Firma, die es wirklich ernst damit meint, Geld zu verdienen wird sich der Allgemeinheit beugen müssen und möglichst viele, im Idealfall auch noch äußerst positive Bewertungen zu generieren.

Aber hier beißt sich natürlich die Katze in den Schwanz:

Wie Rezensionen generieren, wenn es nicht genügend Kunden gibt, die überhaupt eine Bewertung abgeben können?

Abwarten und Tee trinken, während die Rücklagen aufgebraucht werden und die Warenbestände im Lager vergammeln? Bewertungen kaufen, damit einige Risiken eingehen und Geld für diese Investition in die Hand nehmen?

Fazit:

Bewertungen sind alles wert oder nahezu gar nichts. Je nachdem auf welcher Seite wir uns befinden: der des Anbieters oder der des potenziellen Kunden.