Schlagwort-Archiv Produkttests

VonContent-Werkstatt

Warum Produkte testen lassen?

„Produkte testen zu lassen, dient nur dem Zweck, Kundenbewertungen anzuhäufen“

 

Die Global Player machen es uns vor – kaum ein Branchenriese wirft seine Artikel „mal eben“ auf den Markt und wartet ab, was geschieht. Schlappe 200.000€ und mehr investieren große Firmen in Testkäufe im Ort Haßloch. Gehen wir einfach einmal davon aus, dass Unternehmen, die diese Summen investieren können, schon wissen, was sie da tun …

Natürlich geht es auch eine Nummer kleiner. Wir konnten durch unsere Testkäufe z. B. nicht nur einmal herausfinden, dass gewisse Artikel eines Versenders immer wieder beschädigt beim Kunden ankamen. Wer warten möchte, bis sich der erste Kunde mit einem negativen Urteil meldet, ist nicht unbedingt gut beraten.

Vielen Käufern ist der Beschwerdeweg zu mühsam: Sie kaufen einmal und verabschieden sich dann für immer. Schade, wenn solche vermeintlichen Kleinigkeiten das Zünglein an der Waage ausmachen und über Stammkunde und Nie-Wieder-Käufer entscheiden. Im schlechtesten Fall wird die Unzufriedenheit noch in einer Community, zu der heute jeder zu gehören scheint, geäußert wird. Dislike!

 

Testkäufe oder Produkttests können mehr

 

Zum Beispiel:

 

  • Konsumenten, die sich für Produkttests interessieren sind internetaffin. Viele davon haben Shopping zu Ihrer Leidenschaft erklärt. Allem voran das Online-Shopping. Was für gut befunden wird, wird oft ein zweites Mal gekauft oder ein weiterer Artikel aus der Produktserie wird zusätzlich ausprobiert. Dabei werden Empfehlungen an Bekannte, Verwandte und Freunde ausgesprochen. Empfehlungsmarketing ist ein absolut wichtiges Tool, welches nicht unterschätzt werden sollte. Gerade in Zeiten, in denen Kunden mit Angeboten praktisch bombardiert werden, gibt die persönliche Empfehlung Sicherheit. Übrigens: Auch wir arbeiten am liebsten mit Empfehlungen in jeder Hinsicht. Besonders Dienstleister sparen sich dadurch die unangenehme Kaltakquise.

 

  • Testkäufe können ihre Umsatzzahlen ankurbeln. Was auf den ersten Blick widersinnig erscheint, macht Sinn im Hinblick auf Rankings aller Art. Je öfter nach Ihrem Angebot gesucht wird, desto relevanter erscheint es den Suchmaschinen, was ein besseres Listing nach sich ziehen kann. Je häufiger die Einblendungen in den Ergebnissen, desto mehr Interessenten werden auf das Angebot aufmerksam. Dadurch steigt natürlich wieder die Kaufwahrscheinlichkeit usw., usw.

 

  • Testkäufe und Produkttest können Ergebnisse liefern, auf die Otto-Normalverbraucher nicht primär achtet: Funktioniert der Artikel wirklich so tadellos oder gibt es noch Verbesserungsbedarf? Wie sorgfältig arbeitet der Versanddienstleister? Wie freundlich oder unfreundlich wird ein Beschwerdeführer in Ihrer Firma tatsächlich behandelt? Sind die beigelegten Bedienungsanleitungen wirklich verständlich? Wünscht sich der Kunde noch Schrauben zu dem neuen Regal und, und, und …

 

  • Testkunden können besonders in der Gastronomie gute Dienste leisten. Sind Ihre Mitarbeiter auch dann noch freundlich und zuvorkommend, wenn Sie sich selbst eine Auszeit genommen haben? Kommt die Pizza tatsächlich kalt an oder beschweren sich nur ein paar Nörgler, die einen Rabatt herausschlagen möchten? Haben nur Sie selbst den Eindruck, dass ihre Räumlichkeiten in gutem Zustand sind oder sehen das auch Ihre Gäste so? Was wünschen sich Ihre Übernachtungsgäste zusätzlich, worauf sie Sie nicht ansprechen?

 

  • Gerade bei Franchisingunternehmen können Sie nicht persönlich gleichzeitig überall vor Ort sein. Wäre es da nicht hilfreich, wenn eine Testperson Ihres Vertrauens unter „Echtzeitbedingungen“ Ihr Angebot prüfen würde?

 

  • Ist Ihre neue App tatsächlich so fehlerbehaftet oder ist sie nur der Konkurrenz ein Dorn im Auge? Unsere Tester finden es heraus – Sie erhalten von uns eine ausführliche Rückmeldung. Einfach, schnell und unbürokratisch. Von Menschen wie Du und ich – jeden Alters, Geschlechtes und Bildungsstandes.

 

Gerne können Sie zu uns Kontakt aufnehmen, wenn es um Testkäufe, Produkttests oder Mystery Shopping geht. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Profitieren auch Sie von unseren jahrelangen, branchenübergreifenden Erfahrungen und unseren Verbindungen zu interessierten Konsumenten in ganz Deutschland.

 

 

VonContent-Werkstatt

Geld verdienen mit Produkttests?

Gerne möchten wir einmal mit den vielen Mythen, die sich um Produkttests und Testprodukte ranken, aufräumen.

Mhytos Nr. 1

Produkttester erhalten Laptops, Kameras, Spielekonsolen etc. kostenlos  und dürfen diese im Anschluss behalten weiterlesen

VonContent-Werkstatt

Noch mehr Aufmerksamkeit für Ihre Produkte?

Die höchste Auszeichnung für Produkte ist es, wenn ihr Markenname zum Synonym geworden ist. Wenn Sie ihren Partner bitten, beim nächsten Einkauf Q-Tips mitzubringen, stehen Ihre Chancen gut, dass Sie Wattestäbchen im Einkaufskorb vorfinden. Bitten Sie Ihre Kollegin um ein Tempo, so wird sie vermutlich sofort wissen, dass Sie ein Papiertaschentuch benötigen und kein Zewa, ein Küchenpapiertuch.

Am Frühstückstisch werden Ihre Kinder selten nach einem Haselnuss-Brotaufstrich fragen, sondern eher ihr Nutella einfordern. Und auch wenn es in Zeiten des Internets nicht mehr wirklich oft benötigt wird, ist das Schreibfehler-Korrekturhilfsmittel landläufig unter dem Namen Tipp-Ex bekannt.

Doch der Weg dorthin ist lang. Positive Online-Bewertungen können ein Puzzle-Teil sein, sind als alleinige Marketingmaßnahme aber natürlich nicht ausreichend.

Ein weiterer guter Kanal können die vielen Blogger sein, die „aus Spaß an der Freude“ Produkte testen und diese in ihren Blogs vorstellen. Manche machen dies als Freizeitvergnügen oder verdienen Geld mit ihren Seiten. Oft steckt viel Liebe, Hingabe und Mühe in diesen Projekten und Sie erhalten mehr, als Sie vielleicht gedacht haben:

  • Schöne Fotos,
  • ausführliche Beschreibungen,
  • Empfehlungen im Freundes- und Bekanntenkreis,
  • Follower auf Facebook und in anderen Sozialen Medien
  • und mögliche Kundengruppen, an die Sie bisher noch gar nicht gedacht haben.

Und vor allem nicht zu verachten: qualifizierte Backlinks! Wer sich einmal die Mühe gemacht und versucht hat, sinnvolle Backlinks für die eigene Seite zu erhalten, weiß, was dies bedeutet. Web-Kataloge und Artikelverzeichnisse zu durchforsten, zu überprüfen und mit geeignetem Content zu versorgen, kann in richtige Arbeit ausarten und ist alles andere als spannend. Direkte Anfragen, die Sie an Webmaster richten, sind oft zeitaufwendig und selten von Erfolg getragen. Und natürlich sind z. B. Linkfarmen, die viele Backlinks versprechen, das absolut No-Go.

 

Werbung im Internet

 

Der Bereich Onlinemarketing umfasst alle Methoden, mit welchen im Internet für ein Produkt oder eine Dienstleistung geworben werden kann. Dazu gehört unter anderem das Social Media Marketing auf Plattformen wie Instagram und Facebook, aber auch die Suchmaschinenoptimierung. Welches Instrument sich für welche Art von Werbung am besten eignet, ist eine Frage, welche nur individuell beantwortet werden kann.

Eigene Website

So gut wie jedes Unternehmen verfügt inzwischen über eine eigene Website. Besucher werden durch Marketingaktionen auf anderen Kanälen angelockt und landen dann auf der firmeneigenen Homepage, welche als virtuelle Visitenkarte dient.

Social Media Marketing

Die Netzwerke Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, XING, Pinterest und noch einige weitere dienen als wichtige Werbeplattform für große und kleine Unternehmen.

Bannerwerbung

Werbung im Internet kann man auch auf externen Websites machen. Besonders bietet sich diese Marketingmaßnahme in Form von Halfpage Ad, Wallpapers oder dem sogenannten Medium Rectangle an. Die Einblendung von Werbung für das eigene Unternehmen ist ein recht altes, aber immer noch sehr effektives Mittel für das Onlinemarketing. Mithilfe des Banners werden Klicks generiert und sie helfen dem Imageaufbau vor allem für neue Firmen.

Marketing im Bereich der Suchmaschinen: Google & Co

Abkürzungen, die inzwischen fast jedem Marketingexperten geläufig sind: SEO, SEA und SEM. Bei allen drei Abkürzungen geht es darum, möglichst gut von den Google Bots gefunden zu werden und anschließend ein möglichst hohes Ranking für die eigene Website zu erhalten. Dadurch wird man schneller von potenziellen Kunden gefunden.

Marketing mit E-Mails

Werbung in Form von Newslettern gibt es schon fast so lange wie das Internet selbst. Das Marketing via elektronischem Brief ist nach wie vor recht verbreitet. Von Experten ist der Newsletter jedoch längst totgesagt.

Affiliate Marketing

Der Affiliate-Partner trägt auf Provisionsbasis dazu bei, dass der Vertrieb von Produkten floriert. Hierzu wird der Link zum Produkt beim Partner eingebunden und von interessierten Besuchern angeklickt.

Influencer

Einflussnehmer sind mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten aus dem World Wide Web, welche für ein bestimmtes Produkt werben.


Gerne sorgen wir dafür, dass Ihre Produkte an passende Blogs verteilt und dort ins rechte Licht gerückt werden. Wie auch bei den Produkttests, die wir durchführen lassen, sind wir Ihr Ansprechpartner, kümmern uns um die Verteilung und alle nötigen administrativen Aufgaben. Wir überwachen die Fortschritte und geben Ihnen unaufgefordert Rückmeldungen, die wichtig für Sie sind.

Nutzen Sie diesen Streueffekt und treten Sie mit uns in Kontakt!

VonContent-Werkstatt

Testkäufe, Restaurant-Checks, Produkttests? Wir machen das für Sie

 

Sie möchten Ihre kostbare Zeit nicht in administrative Aufgaben investieren und suchen einen Dienstleister, der Ihnen den Rücken frei hält? Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand.

Wer bereits selbst versucht hat, mehrere Testkäufe gleichzeitig zu initiieren und zu überwachen, kennt den enormen Arbeitsaufwand, der hinter diesem Vorhaben steht. Die erste Herausforderung besteht darin, genügend Mystery Shopper zu finden. Nicht nur aus rechtlichen Gründen sollten Sie von einer ausgelobten Bezahlung absehen. Immer wieder wird davon ausgegangen, dass bezahlte Produkttests zu einem falschen Positiv-Ergebnis führen. Bei vielen Portalen ist es auch ausdrücklich untersagt, Testkäufe gegen Bezahlung durchzuführen.

Da die Tester durchwegs Privatpersonen sein sollten (und bei uns auch sind), die Ihre Artikel tatsächlich kaufen, ergeben sich auch bei diesen Einkäufen immer wieder kleinere Schwierigkeiten oder Rückfragen. Der E-Mail-Kontakt gestaltet sich manches Mal eher langwierig und nicht immer zuverlässig. Ein wiederholtes Nachfassen ist oft nötig, um alle relevanten Informationen zu erhalten.

Wie Produkttests bei uns ablaufen:

  1. Sie entscheiden, welchen Artikel Sie testen und bewerten lassen möchten
  2. Senden Sie uns eine Kontaktanfrage mit den nötigen Links zu Ihrem Produkt oder Ihrem Unternehmens
  3. Wir bewerten und analysieren Ihr bisheriges Bewertungsprofil und geben Ihnen eine umgehende Rückmeldung, was wir für Sie tun können
  4. Da Sie Ihren Shop aus einer völlig anderen Perspektive betrachten (Backend) und Sie darin „zuhause“ sind, weisen wir Sie bei Interesse auch auf eventuelle Ungereimtheiten im Frontend hin
  5. Wir suchen die passenden Tester für ihre Ware/Dienstleistung aus – auch um den Versand müssen Sie sich nicht kümmern
  6. Da unsere Tester sich im ganzen Bundesgebiet und auch in Österreich befinden, können insbesondere bei Dienstleistungen, meist geeignete Personen in Ihrer Nähe gefunden werden
  7. Die von uns ausgesuchten Testpersonen testen alle Produkte. Lange Wartezeiten auf Testberichte von Waren, die eher unspektakulär sind, entfallen somit
  8. Sie erhalten von uns unaufgefordert ein regelmäßiges Feedback über den aktuellen Fortschritt der Testaktion
  9. Fragen der Tester werden durch uns beantwortet. Über eventuelle Lieferschwierigkeiten, Falschlieferungen, Verpackungsschäden, unverständliche Bedienungsanleitungen und alles, was den Verkauf sonst noch zu einem unbefriedigenden Erlebnis werden lässt, halten wir Sie umgehend auf dem Laufenden. Selbstverständlich erhalten Sie auch Rückmeldungen, was unsere Testkäufer besonders begeistert
  10. Wir überwachen die zeitnahe Beurteilung durch unsere Tester und informieren Sie, wenn alle Aktionen abgeschlossen sind

Ihre Anonymität gegenüber den Testpersonen ist jederzeit gewahrt. Genauso verhält es sich im umgekehrten Fall, damit eine direkte Beeinflussung erst gar nicht unterstellt werden kann.

VonContent-Werkstatt

Vorsicht Abzocke: Produkttester/Testkäufer gesucht

www.pixabay.com

www.pixabay.com

Da die Themen Bewertungen, Produkttests und Testkäufe mein tägliches Brot sind, hatte ich vor ein paar Tagen wieder einmal im Netz gestöbert und dabei folgende Anzeige entdeckt:

Produkt-Tester/in für Internetportale (Helfer/in – Büro, Verwaltung)
Stellenangebotsart Geringfügige Beschäftigung/ Mini-Job (nicht sozialversicherungspflichtig)
Arbeitgeber Team XXXXXXX Dienstleistungen
Branche: Allgemeine Sekretariats- und Schreibdienste, Betriebsgröße: zwischen 6 und 50
Stellenbeschreibung
Ab sofort bieten wir folgende Tätigkeit als Produkt-Tester/in. Sie kann vorwiegend von Zuhause aus durchgeführt werden.

Was wir bieten:
Deutschlandweit aktives Test-Unternehmen;
Vielfältige Aufgaben;
Flexible Zeiteinteilung.

Was Sie tun sollen:
Sie bewerten Angebote im Internet hinsichtlich Ihrer Funktionalität und den Eindruck, den sie auf Nutzer machen;
Sie testen, wie das jeweilige Internetangebot seine User betreut und analysieren das Angebot anhand vorgegebener Stichpunkte.

Was wir suchen:
Flexible und verantwortungsbewusste Arbeitsweise;
Spaß am eigenverantwortlichen Erfüllen von Aufgaben.

Sparen Sie Zeit und Kosten, indem Sie sich bei Interesse unter www.XXXXXXX/testperson/ direkt online bewerben.
Führungsverantwortung
Keine Führungsverantwortung
Arbeitsorte
50667 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
80331 München, Bayern, Deutschland
20095 Hamburg, Hamburg, Deutschland
60311 Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland
10178 Berlin, Berlin, Deutschland

Interessant – das Angebot befand sich auf der Internetpräsenz der Arbeitsagentur: Was soll hier schon verkehrt sein? Also kurz mal beim Anbieter angemeldet und da kam dann diese E-Mail:

Hallo Petra Ofner,

Ihre Anmeldung als Tester wurde erfolgreich an uns übermittelt. Sie erhalten eine Mitteilung, sobald Ihr Profil für Testaufträge freigeschaltet wurde.

Bitte nutzen Sie für die Arbeit mit uns die Fidor-Onlinebank. Da wir sämtliche Zahlungen über diese Bank abwickeln, erleichtern Sie uns somit die Arbeit und den Zahlungsablauf. Dafür erhalten Sie von uns alle Vergütungen einen Tag nach erledigtem Testauftrag auf Ihrem Online-Konto gutgeschrieben und nicht erst im Folgemonat per Überweisung. Das Geld können Sie dann natürlich von diesem Online-Konto problemlos auf Ihr reguläres Girokonto überweisen oder auch direkt am Geldautomaten abheben. Für Zahlungen an Sie benötigen wir mit diesem Online-Konto lediglich die E-Mail-Adresse oder Handynummer, die Sie bei der Fidor-Bank angegeben haben (sollte diese von der bei uns angegebenen abweichen). Somit brauchen Sie uns nicht Ihre Kontodaten mitteilen.

Die Nutzung der Onlinebank ist natürlich kostenlos und ohne Risiko für Sie. Über das Konto bei der Fidor-Bank werden nicht die SCHUFA oder andere Dienste informiert. Das Online-Konto können Sie natürlich auch für Ihre persönlichen und privaten Zwecke nutzen. Anmelden können Sie sich einfach unter www.XXXXXXXXX.de

Dies ist eine automatisch erstellte Mitteilung. Bitte antworten Sie nicht darauf.

Aha, schon klar! Schnell habe ich mal die Fidor-Onlinebank gegoogelt und bin leider auf diese Ergebnisse gestoßen: https://de.trustpilot.com/review/www.fidor.de

Natürlich war mir spätestens jetzt klar, woher der Wind weht – bei der Fidor-Bank habe ich mich selbstverständlich nicht angemeldet! Wozu auch? Und warum sollte ich irgend jemandem die „vermeintliche“ Arbeit und den Zahlungsablauf vereinfachen? Eigentlich dachte ich, jetzt hätte diese ominöse Firma mein Desinteresse bemerkt und würde mir keine weiteren Spam-Mails zusenden. Aber heute morgen hatte ich doch tatsächlich eine weitere E-Mail im Posteingang:

Sehr geehrte Frau Ofner,

willkommen als Tester auf Honorar-Basis bei XXXXXXXX. Ich habe Ihre Anmeldung geprüft und Ihr Profil freigeschaltet. Als Tester auf Honorar-Basis erhalten Sie mindestens 20 Euro und bei passender Qualität Ihrer Arbeit bis zu 50 Euro je Testauftrag. Ein Testauftrag dauert ca. 20 bis 30 Minuten und wird Ihnen von unserem System automatisch zugewiesen, wenn er zu Ihrem Profil passt. Sie erhalten dann den Testauftrag per E-Mail von uns. Momentan passt leider keiner unserer aktuell laufenden Testaufträge zu Ihrem Profil. Außerdem geben nicht alle Unternehmen ihre Testaufträge gleich für bei uns neue, unerfahrene Tester frei. Deswegen empfehle ich Ihnen, bei unserem Partner „XXXXXXX“ kurze Online-Umfragen mitzumachen. Damit haben unsere Auftraggeber und wir vorab einen ersten Einblick in Ihre Arbeit und erfahren außerdem, für welche Themenbereiche Sie sich tatsächlich interessieren.Melden Sie sich dazu einfach kostenlos unter
www.XXXXXXXX bei der Website an. Die Anmeldung ist selbstverständlich kostenlos. Danach führen Sie mindestens eine Umfrage zur Vervollständigung Ihres Profils durch. Anschließend geben Sie unter
www.XXXXXXXX Ihre Daten an uns weiter, damit wir uns ein Bild Ihrer Umfragen machen können.

Meine Meinung: Daten abfischen, Leute für dumm verkaufen und mit Ref-Links Geld verdienen? Und dabei Personen ansprechen, die vielleicht dringend einen Job suchen? Find‘ ich persönlich echt bescheiden!!!

Übrigens: Auch wir suchen immer wieder Produkttester – aber ohne falsche Versprechungen.