Mehr positive Bewertungen erhalten – aber wie?

Mehr positive Bewertungen erhalten – aber wie?

www.pixabay.com

Statistisch gesehen geben nur ca. 10% aller Verbraucher eine Online-Bewertung ab! Es ist also eher die Ausnahme als die Regel, eine Kunden-Bewertung oder Rezension zu erhalten. Für den Käufer ist es Mehrarbeit, für die er üblicherweise keinen Grund findet. Der Kunde bestellt, bezahlt, der Händler liefert – alles ist gut und der Deal ist erledigt. Es sei denn, irgendetwas lief schief. Dann findet er in der Tat einen Grund, sich zu äußern …

Was also könnte Ihren Kundenkreis dazu veranlassen, sich positiv über Ihr Angebot zu äußern und was sollte man lieber bleiben lassen?

Machen Sie keinen Druck und betteln Sie nicht

In der täglichen E-Mail-Flut ist es nervtötend, nach einem Geschäftsabschluss von Online-Händlern mit etlichen Newslettern und Bitten um Reviews bedrängt zu werden. Besonders Ebay-Verkäufer gehen hier mit schlechtem Beispiel voran.

Achtung! Manchmal hat der Kunde einen guten Grund, nicht zu bewerten. Sie oder er ist ein netter Mensch und war mit Ihrer Leistung nicht wirklich glücklich. Da er aber keinen Streit anfangen möchte, eine Rücksendung zu kompliziert erscheint und er die Ware – vielleicht zähneknirschend – dringend benötigt, akzeptiert er den Zustand. Dies könnte sich allerdings nach der 3. Erinnerungs-Mail ändern und er gibt endlich eine Bewertung ab. Zu Ihrem Leidwesen eine negative.

Überraschen Sie Ihren Handelspartner positiv

Zum Beispiel ist der Kauf von Druckerpapier oder Tonern im Internet wenig spektakulär. Welche Meinung sollte man schon dazu äußern? Was sollte dazu führen, sich bei diesem völlig normalen Geschäftsvorgang zu Beifallsstürmen hinreißen zu lassen? Während Ihnen eine Bewertung wichtig ist, hat diese für den Käufer kaum eine Bedeutung. Es heißt also, nicht dem Mainstream zu folgen, sondern sich etwas einfallen zu lassen.

Heben Sie sich von der Masse ab und legen Sie beispielsweise eine kostenlose Beigabe zur 1. Bestellung. Dabei sollte es sich allerdings nicht um einen einfallslosen Kugelschreiber mit Ihrer Werbeaufschrift im Wert von 4 Cent handeln. Auch Gutscheine für den nächsten Einkauf sind vielleicht nett gemeint und auf Folgeaufträge ausgerichtet – hauen aber kaum mehr einen Kunden vom Hocker. Der nächste Einkauf kann in Monaten sein und wer bewahrt sich den 112. Gutschein schon auf? Nein, überlegen Sie sich etwas Originelles, über das sich der Käufer wirklich freut. Sie können sicher sein, dass er gerne eine Bewertung für Sie abgibt.

Lernen Sie Ihre Kunden zu lieben (falls Sie dies nicht bereits tun)

Ihr Kunde gibt Ihnen sein Bestes: sein Geld! Er finanziert damit möglicherweise Ihr Haus, Ihr Auto, Ihr Boot. Vielleicht aber auch „nur“ Ihre Krankenversicherung.

Geben auch Sie Ihr Bestes? Menschen möchten wertgeschätzt werden. Und diese Wertschätzung können Sie durch eine hervorragende Servicequalität, blitzschnelle Lieferung oder andere Aktionen zum Ausdruck bringen. Immer muss der positive Überraschungseffekt enthalten sein, immer sollten Sie sich als Unternehmer von der Masse abheben und einen guten Grund liefern, damit sich Ihr Handelspartner bei Ihnen bedankt und Sie in angenehmer Erinnerung behält.

Bieten Sie in Ihrem Ladenschäft, wenn es in Ihre Branche passt, eine kostenlose Tasse Kaffee an oder ein Gläschen Sekt. Schicken Sie an Stammkunden ganz altmodisch eine Geburtstagskarte und, und, und …

Nicht umsonst gibt es in Restaurants, die Wert auf Kundenbindung legen, den Gruß-aus-der-Küche oder das kostenlose Verdauungsschnäpschen. Vielleicht die kostenlose Kugel Eis für die Kinder. Für den Unternehmer handelt es sich dabei meist nur um Cent-Beträge. Der Gast fühlt sich dennoch beschenkt. Diese Freude hält für ihn oft auf dem Heimweg an und er wird beim nächsten Einschalten des PC’s gerne seinen positiven Eindruck ganz von selbst auf einer Bewertungsplattform kundtun.

Um es noch einmal ganz klar herauszustellen:

Zuverlässige Lieferungen, ordentliche Dienstleistungen oder fehlerlose Artikel sind eine Selbstverständlichkeit. Nichts, wofür wir eine besondere Auszeichnung verdienen. Wir sollten immer bestrebt sein, uns zu verbessern und unsere Geschäftspartner angenehm zu überraschen. Dies bringt uns nicht nur mehr positive Bewertungen, sondern einen weiteren angenehmen Nebeneffekt: Auch wenn unser Angebot ein wenig teurer ist, als das unserer Mitbewerber, stehen die Chancen sehr gut, dass der beworbene Kundenkreis unser Angebot wählt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.