Onlinemarketing

Crowdsourcing – Artikelverzeichnisse waren gestern

www.pixabay.com
www.pixabay.com
Sie wünschen sich, dass Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen, Ihre Software oder was Sie sonst noch verkaufen möchten, bei potentiellen Kunden bekannt wird?

 

Dann vergessen Sie alte Tipps und immer wiederkehrende Marketingmassnahmen. Artikelverzeichnisse? Braucht kein Mensch. Pressemitteilungen? Die eigentliche Idee dahinter ist, dass Sie einen interessanten Bericht über Ihre Firma veröffentlichen. Aber bitte nicht zu werblich, denn die Meldungen sollen an interessierte Journalisten gerichtet sein.

Ganz ehrlich: Ist Ihr Angebot so neu, innovativ und bahnbrechend, dass zumindest ganz Deutschland unbedingt davon Notiz nehmen sollte? Denn nur dann können Sie damit rechnen, jemals von einem Journalisten wahrgenommen zu werden.

Angelehnt an „Nichts ist so alt, wie die Zeitung von gestern“ könnte man auch sagen „Nichts ist so alt wie die Pressemitteilung von gestern“. Denn die Pressemitteilung von gestern, die Sie mühevoll formuliert haben, ist heute schon von denen verdrängt, die auch alle auf das gleiche Pferd setzen.

Die nächste Überlegung, falls Sie selbst eine Firma oder ein Produkt im Internet suchen: Wurde Ihnen dann in den Suchergebnissen das Gewünschte jemals via Artikelverzeichnis oder Pressemitteilung vorgeschlagen?

Auf den vorderen Plätzen befinden sich starke Webseiten, Ergebnisse von Amazon, ja sogar Facebook-Einträge. Oder – für manche Branchen und Keywords kaum finanzierbar – bezahlte und gesponserte Einträge von Google Itself.

Falls die Suchergebnisse – einfach einmal unterstellt – tatsächlich für Menschen gemacht sind, bedeutet das im Umkehrschluss, dass auch die Einschätzungen von Menschen relevant sind.

Daher darf man getrost davon ausgehen, dass ein Shitstorm auf Facebook höhere Relevanz hat, als ein mühsam erworbener, und manchmal teuer bezahlter Link von einer anderen Seite. Vor allen Dingen hat auch Linkbuilding seine Tücken und ist eine Wissenschaft für sich. Ein früheres Kriterium für den Linktausch war der Page Rank der anderen Seite. Tja, der Page Rank von Webseiten existiert nicht mehr, bzw. hat völlig seinen Wert verloren.

Die Zeiten ändern sich, am schnellsten im Internet. Was sich aber nicht geändert hat, ist neben „Was bei Google nicht zu finden ist, existiert nicht“ auch „Egal was über uns geredet wird, Hauptsache, es wird über uns geredet„. Die Promis auf dem roten Teppich machen es uns vor. Lieber mit schlechten News in die Klatschspalten, als in die Versenkung verschwinden.

Deshalb: Bleiben Sie im Gespräch. Das tun Sie zum einen über Bewertungsportale. Das weltgrößte Versandhaus ist beispielsweise nicht mehr nur ein Pool von Bewertungen, sondern eine gigantische Enzyklopädie, für Menschen, die sich über ein Produkt informieren möchten. Dies lässt sich sehr leicht am Ranking in den Suchergebnissen ablesen. Möglicherweise erscheinen diese sogar vor Ihrem eigenen Online-Shop. Kurios, oder?

Das Geheimnis? Content, content, content! Von vielen Menschen. In unterschiedlicher Qualität. In unterschiedlicher Länge. Von Menschen, die sogar Fotos posten, Rechtschreibfehler machen, das Sternesystem nicht verstanden haben. Von Menschen, die wütend, enttäuscht, begeistert und zufrieden sind. Von Menschen, wie Du und ich.

Nutzen Sie die Power, die hinter der crowd steckt. Bringen Sie sich und Ihre Firma ins Gerede. Lösen Sie sich von der Vorstellung, alles explizit planen und bestimmen zu können. Lassen Sie sich überraschen, woher auf einmal der Wind weht und entdecken Sie selbst neue Quellen, an die Sie vorher noch nicht gedacht haben. Denn trotz aller Planung und der Ausschöpfung unseres Wissen haben wir uns alle doch schon mal gefragt: „Woher kommt dieser Kunde eigentlich? Wie hat er uns gefunden?

Denken Sie beispielsweise an Blogbeiträge oder Facebook-Gruppen. Auf dem richtigen Blog platziert, kann Ihre Dienstleistung oder Ihr Verkaufsartikel durch die Empfehlung einer einzelnen überzeugten Personen auf einmal mehrere Tausend Follower erreichen. Personen, die Sie mit Zielgruppentargeting niemals auch nur angesprochen hätten. Oder Käufer die sagen: „Was in der Werbung versprochen wird, ist sowieso alles Mist. Ich vertraue nur echten Menschen.“

Wir bringen Sie ins Gespräch! Unser umfassender und erfahrener Pool von „richtigen Menschen“ streut Ihre message im Web und an „Orte“, an die Sie vorher noch nicht gedacht haben. Mit dem Mainstream, aber auch gezielt dagegen. Eine innovative Marketingmaßnahme, die schnell ihre Früchte tragen wird.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.