Kategorien-Archiv Content

VonContent-Werkstatt

Fitness, Sport und Training – WordPress Blogbetreuung

Eigentlich sollte man ja … Abnehmen mit Sport … Muskelaufbau und Nahrungsergänzungen … Abnehmen ohne Sport … Breitensport … Extremsport … Neue Sportarten … Sportgeräte … HIT … Richtige Ernährung … Körperliche Beschwerden nach dem Training … Wettkampfvorbereitung … Trends aus den USA … Funktionale Sportbekleidung … Sport für Anfänger und Fortgeschrittene … Profisport … Boxsport … Pferdesport … Reha nach Sportverletzungen … Sport und Medikamente … Wintersport … Camping und Outdooraktivitäten …

Das Thema Sport und Fitness ist unerschöpflich und bewegt eigentlich jeden. Entweder in der Form des schlechten Gewissens, des mahnenden Zeigefingers des Arztes oder – für absolute Freaks – als unverzichtbarer Bestandteil des Alltags. Es bewegt sich zwischen den Polen „No Sports“ am einen Ende bis zu „Suchtfaktor Sport“ am anderen. Der Markt ist riesig, umfasst jedes Geschlecht und alle Altersgruppen. Mit dem Thema Sport ist viel Geld verdient, egal um welches Marktsegment es sich handelt.

Viele Sportler finden sich zu einer treuen Fangemeinde zusammen und bevölkern Blogs und Foren. Es besteht ständig Bedarf an neuesten Informationen, Tips & Tricks, um die eigene Leistung zu verbessern, Produktvorstellungen und Trends. Da dieser Markt heiß umkämpft ist, punkten Sie mit regelmäßigen News zu Ihren Produkten und interessanten Artikeln, die den Kunden helfen können, sich weiter zu entwickeln.

Fitness, Sport und Training gehören seit Jahren, neben Ernährungsfragen, ebenfalls zu unseren favorisierten Themen – aufbauend auf eigenen Erfahrungen aus der männlichen und weiblichen Perspektive, viel Forschergeist und persönlichem Interesse.

Wir leben Sport – und das nahezu täglich und nicht nur im Internet. Sollten Sie ebenfalls die Erfahrung gemacht haben, dass Blogs sich nur durch regelmäßige neue Posts am Leben erhalten lassen und möchten Sie mit jeder Veröffentlichung gleichzeitig Signale in den Sozialen Medien setzten, wird Sie unser Angebot sicher interessieren.

Wir bringen frischen Wind in Ihre Blogs und nehmen Ihnen viel Kopfzerbrechen ab. Buchen Sie unsere Dienstleistungen einmalig oder regelmäßig, täglich, wöchentlich oder monatlich. Gerne auch in Kombination mit unseren anderen Leistungen.

Wir sorgen dafür, dass man über Sie spricht und freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

 

 

VonContent-Werkstatt

Diäten und Ernährungsformen – WordPress Blogbetreuung

www.pixabay.com

www.pixabay.com

Übergewicht hat auch in Deutschland bereits ein epidemisches Ausmaß angenommen. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger ist mittlerweile übergewichtig – mit steigender Tendenz.

Was immer man den „Dicken“ vorwerfen möchte: Die meisten Menschen sind, entgegen des allgemeinen Vorurteils nicht phlegmatisch und willensschwach. Viele unterwerfen sich Jahre und Jahrzehnte lang extremem Verzicht, dessen Wirkung von den berüchtigten Fressanfällen leider wieder zunichte gemacht wird. Dieser Personenkreis, der überwiegend aus Frauen besteht, wünscht sich nichts sehnlicher, als die vermeintliche Idealfigur zu erreichen. Das auch vor operativen Eingriffen, z. B. Magenverkleinerungen mit z. T. schweren Folgeerscheinungen nicht zurückgeschreckt wird, zeigt das ganze Ausmaß der Verzweifelung.

Menschen, die sich in das Diätkarussell begeben, können sich auf diese Thematik fixieren und Alltag und Gedanken kreisen nur noch darum, was, wann, in welcher Menge gegessen oder eben nicht gegessen werden darf. Der Informationsbedarf ist daher unerschöpflich. Blogs um das Thema Diät sind äußerst stark frequentiert und verfügen meist über eine unglaubliche Anhängerschaft. Einige Frauen posten tagtäglich auf mehreren Blogs und das über Jahre.

Aber nicht nur Blogs über Diäten haben einen regen Zulauf. Ernährungsformen wie vegane Ernährung, biologische Lebensmittel oder die Ernährung nach Paleo-Richtlinien sind stark nachgefragt und die überregionale Verbreitung von Tipps & Tricks, Hilfestellungen und Rezepten steigt weiter an.

Leider scheinen auch Nahrungmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien auf dem Vormarsch zu sein. Glutensensitivität, Zöliakie oder Fruktoseintoleranz werden immer öfter vermutet und diagnostiziert. Leider ist der Weg zur tatsächlichen Diagnose bei vielen Betroffenen äußerst lang und teilweise sehr schmerzhaft. Auf Blogs finden sich Betroffene und Gleichgesinnte, die sich über Symptome, Behandlungsmaßnahmen, spezialisierte Ärzte und eigene Erfahrungen austauschen können.

Falls Sie Ihren Diät- oder Ernährungsblog von uns betreuen lassen möchten, stehen wir Ihnen mit jahrelanger Erfahrung bzgl. dieser Themengebiete zur Verfügung. Gerne schlagen wir Ihnen verschiedene Themen vor oder richten und nach Ihren Vorgaben.

Über eine unverbindliche Anfrage, die innerhalb von 24 Stunden beantwortet wird, würden wir uns sehr freuen!

VonContent-Werkstatt

WordPress Blog-Betreuung für mehr Umsatz

www.pixabay.com

www.pixabay.com

Blogs werden längst nicht mehr nur von Privatleuten ins Leben gerufen, die ihre Erfahrungen auf den verschiedensten Gebieten teilen möchten.

Blogs für Unternehmen sorgen dafür, dass Sie Interessenten und Kunden mit den neuesten Neuigkeiten versorgen können. Seien es wichtige Firmenentscheidungen, Firmenevents, Charity-Aktionen oder Ihre neuesten Produkte.

Blogs sind auch für Online-Händler ein wichtiges Werkzeug. Sie können viel zusätzlichen content auf Ihre Seite bringen (content ist immer ein wichtiger Rankingfaktor) und Ihre Kunden mit spannenden Themen binden. Sie sind ebenfalls äußerst nützlich, um das Ohr am Käufer zu haben. Kleine Probleme mit Artikeln können von der Community gelöst werden oder Sie kommentieren Ihren Blog selbst.

Aber natürlich gibt es auch Blogs, die dazu dienen, einfach zu verkaufen. Und zwar mit Affiliate Programmen oder direkten Partnerschaften mit anderen Firmen. Besonders für Letztere ist es enorm wichtig, auch wirklich wichtigen content zu bieten, da die Interessenten meist wenig Lust dazu haben, auf einer weiteren Werbeseite vorbeizukommen, auf der nur ihr Geld kassiert werden soll. Mehrwert ist hier das große Thema!

Unstrittig ist, dass Blogs leben müssen. Ohne regelmäßige Veröffentlichungen können Sie keine Interessenten binden. Sie können die Power der Keywords nicht nutzen, denn ohne Texte keine Keywords. Und Sie können sich nicht als Fachfrau/Fachmann etablieren, wenn Sie keine Stellung zu den verschiedensten Themen nehmen. Ganz nebenbei wird ein Blogbeitrag, der glücklicherweise in den Suchergebnissen recht weit vorne erscheint, nicht wirklich ernst genommen, wenn er z. B. aus dem Jahr 2010 stammt.

Leider ist bei den meisten Blogbetreibern nach anfänglichem Enthusiasmus irgendwann der Punkt erreicht, an dem nichts mehr geht.

Es scheint keine neuen Themen mehr zu geben …

oder:

  • die Lust auf das Kernthema lässt nach
  • ein anderes Projekt ist viel fesselnder
  • ein längerer Urlaub ist geplant
  • der Zeitaufwand für Texterstellung, Bildersuche, Korrekturen, Einpflegen wird zu groß (besonders bei mehreren Blogs)
  • und, und, und

Gerne kümmern wir uns in diesem Fall um Ihren (WordPress-)Blog!

  • Wir erstellen einen täglichen, wöchentlichen, monatlichen Beitrag von ca. 250 Wörtern (mehr gegen Aufpreis)
  • Wir recherchieren selbst nach passenden Themen oder orientieren uns an Ihren Vorgaben
  • Wir nutzen lizenzfreies Bildmaterial oder Ihre vorgegebenen Bilder
  • Wir platzieren Foto und Beitrag auf Ihren Seiten

und als zusätzlichen Bonus

  • setzen wir auf 3 Social-Media-Plattformen (z. B. Facebook, Twitter, Google+) ein Signal über die Veröffentlichung des neuen Beitrags.

Fragen Sie heute noch unverbindlich an:

VonContent-Werkstatt

Unique Content – wirklich so wichtig?

Mittlerweile dürfte es sich herumgesprochen haben, dass nur unique (= einzigartig, original, unverwechselbar) content auf einer Website überhaupt Sinn macht.

Und das ist gut so. Denn wer hat sich noch nicht geärgert, wenn er zuverlässige Informationen im Internet einholen wollte und immer wieder duplicated (= vervielfältigt, kopiert) content vorgesetzt bekam? Auf 20 verschiedenen Homepages immer wieder dieselben Informationen. Richtig übel wird es dann, wenn man in dem entsprechenden Fachgebiet zuhause ist. Ein Inhalt wird völlig falsch dargestellt und genau dieser Fehler wird auf verschiedenen Websites immer wieder heruntergeleiert. Das tut weh!

Noch ärgerlicher wird die Angelegenheit, wenn man selber unique content zu einem Thema verfasst hat und die eigene Aussage nahezu wortgetreu auf einer anderen Seite wiederfindet. Eigentlich ein Fall für den Anwalt, denn Texte ohne Rückfrage beim Verfasser zu kopieren ist ganz klar gesetzlich untersagt. Aber wer will sich schon diesen Stress antun?

Bei geschäftlichen Internetseiten sieht die Sache hingegen ganz anders aus. Hier kann man sogar recht schnell mit einer Abmahnung oder einem Gerichtsverfahren rechnen. Denn wer investiert schon gerne viel Geld, Zeit und viel Mühe in eine eigene Firmenseite, um die Inhalte nahezu 1:1 kopiert bei einem Mitbewerber kostenlos wieder zu finden?

Langfristig schadet sich der Fälscher natürlich selbst, denn:

  • Content stehlen steht unter Strafe
  • Diese Diebstähle können auch nach Jahren noch ans Tageslicht kommen (s.a. verschiedene Plagiatsaffairen)
  • Suchmaschinen können duplicated content identifizieren und solche Kopien mit schlechterem Ranking oder sogar Ausschluss aus dem Suchergebnissen bestrafen
  • Nicht zuletzt wird eine Homepage, die von Kopien anderer Inhalte lebt – sei es aus Unfähig- oder Unwilligkeit – niemals Trust und Authority aufbauen können. Weder bei den Suchmaschinen, noch bei den Usern, auf die es eigentlich ankommen sollte …

 

Was sagt Google zu duplicated content?

 

 

Übrigens: Auch Produktbeschreibungen, die einfach vom Hersteller übernommen werden, können als duplicated content eingestuft werden. Denn auch viele Ihrer Kollegen werden es so handhaben, dass sie die Texte einfach übernehmen.

Grundsätzlich gilt: Wer zuerst kommt, wird als Verfasser des Contents wahrgenommen. Alle anderen können in den Verdacht geraten, einfach nur kopiert zu haben …

VonContent-Werkstatt

Freier Texter oder Textplattform?

Wie man es auch drehen und wenden will:

Content ist und bleibt King!

Wie schön das Design einer Website auch sein mag, welche Interaktionsmöglichkeiten es gibt und welche Einnahmen mit Partnerprogrammen generiert werden können – die beste Seite wird nicht erfolgreich sein, wenn der User sich gelangweilt vom Inhalt abwendet.

Leider geschieht dies meist innerhalb der ersten Sekunden. Eine zweite Chance wird es selten geben

Kleinere Fehler in Orthografie und Grammatik werden meist toleriert – auch mangels besserem Wissen. Falls Sie Ihr Gegenüber allerdings langweilen mit lahmen Texten und lieblosen Aufzählungen von Produktdetails, wird sie oder er auf weiteren Seiten nach mehr Informationen suchen und – worst case – dort auch sein Geld lassen.

„Grobe Schnitzer“ lassen eine Website schnell unseriös und unprofessionell erscheinen. Dies kann eines der Kriterien dafür sein, ob der Kunde Ihnen Vertrauen schenkt oder nicht.

Auch plumpe SEO-Texte werden schnell entlarvt. Wenn in einer Produktbeschreibung mit 100 Wörtern zehn Mal die Keywordkombination: Stoßstange, verchromt in exakt dieser Schreibweise vorkommt, merkt auch der unbedarfteste Leser, dass von diesem Text wohl kein Mehrwert zu erwarten ist. Leider wird die Schuld schnell auf den Autor geschoben, ohne dass sich der Auftraggeber Gedanken über sein grauenhaftes Briefing macht. Wunderbar, wenn eine Seite gute rankt, aber was nützt das beste Ranking, wenn der Interessent vor der gewünschten Aktion abspringt?

Viele Briefings enthalten eine Überfülle an Anweisungen an den Texter. Auf die wesentlichen Dinge gehen Auftraggeber hingegen oft nicht ein (Ansprache des Lesers, Verwendungszweck, Zielgruppe usw.). Text ist eben nicht gleich Text.

Wem sollte man also seine Textarbeiten anvertrauen?

Textplattformen

 

Textplattformen haben u. a. folgende Vorteile:

  • Sie sind ständig erreichbar und kennen keine Öffnungs- oder Bürozeiten.
  • Viele Autoren bedeutet auch: viele freie Kapazitäten.
  • Die finanziellen Rahmenbedingungen sind eindeutig geregelt (Kosten, Vorabzahlung, Rechnungslegung).
  • Verspätete Textabgabe wird schnell sanktioniert und unzuverlässige Texter nicht lange geduldet.
  • Verschiedene Autoren bedeutet auch: differenzierte Blickpunkte auf ein und das selbe Thema.
  • Diverse Qualitätseinstufungen der Autoren lassen eine ungefähre Vorauswahl der zu erwartenden Textqualität zu.
  • Fremdsprachige Verfasser lassen sich auf einer Textplattform schneller finden.
  • Texte sind zu Dumpingpreisen erhältlich, da sich viele Gelegenheitsjobber, Akkordarbeiter und Personen auf den Plattformen tummeln, die es mit dem Abschreiben von anderen Seiten nicht allzu genau nehmen.

 

content.de

Werbung

Freie Autoren oder Texter

 

Mit großen, terminkritischen und professionellen Projekten werden Sie jedoch besser bei einem professionellen Texter aufgehoben sein.

Denn:

  • Bei einer Textplattform ist es durchaus möglich, dass sich kein Interessent für Ihren Text findet und Ihre Frist zur Abgabe einfach verstreicht.
  • Professionelle Texter sind üblicherweise auch Firmeninhaber und oft nicht „nur“ Kleinunternehmer. Die meisten von ihnen haben eine eigene HP und machen ihr SEO selbst. Möglicherweise können Sie von dem ein anderen Tipp selbst noch profitieren.
  • Der Texter ist Ihr Geschäftspartner und keine anonyme Schreibmaschine – er wird also großen Wert darauf legen, Sie als Kunden zu gewinnen und zu behalten.
  • Die Preisunterschiede zu Textplattformen sind nicht allzu erheblich und spielen sich üblicherweise durch den passgenaueren Text wieder ein. Professionelle Texter wissen meist sofort, wovon Sie reden – kostspielige Fehlversuche können Sie sich somit sparen.
  • Ein Schreiber, der das Texten zu seinem Beruf gemacht hat, verfügt meist über umfangreiche Erfahrung mit ähnlichen Projekten. Er kann eine Quelle der Inspiration oder Ratgeber sein, was eventuell verbessert werden könnte.
  • Die meisten Texter haben Verständnis dafür, wenn Sie als Kunde in eine andere Richtung rudern und werden die Texte darauf abstimmen.
  • Viele Autoren sind Fachleute auf den unterschiedlichsten Gebieten. Sie werden also selten Probleme mit abgeschriebenen oder „zusammengeschusterten“ Texten aus anderen Seiten erhalten.
  • Profi-Texter verfügen oft über ein Netzwerk mit anderen Disziplinen (Werbeagenturen, Übersetzter, Programmierer etc.). Diese Verbindungen können hilfreich sein.
  • Der persönliche Kontakt ist immer noch der effektivste. Fragen beider Seiten können schnell geklärt und Änderungswünsche ebenso schnell realisiert werden. Ein kurzes Gespräch am Telefon, kann langwierige E-Mail-Kontakte eindeutig abkürzen.
  • Sie sind nicht den Regularien einer Text-Plattform unterworfen. Aus eigener Erfahrung mit Beauftragungen können wir Ihnen versichern, dass dies äußerst zeit- und nervenaufreibend sein kann. Als Auftraggeber werden nicht nur die Texter in ein enges Schema gepresst, sondern die Firmen entscheidet auch, wie Sie Ihre Textanfragen einzustellen haben, korrigiert Ihre Wünsche, setzt Fristen zur Annahme und Abgabe und dergleichen mehr. Mit etwas Glück finden Sie unter fünf verschiedenen Textern einen, der sich in Ihre spezielle Thematik hineinversetzen kann. Für die Massen- und Fließbandproduktion okay – bei höheren Ansprüchen eher nein.
  • Falls Sie ein brillanter Geschäftsmann oder eine Geschäftsfrau sind und dennoch mit der deutschen Sprache auf Kriegsfuß stehen, können Sie von einigen Textern auch Ihre geschäftliche Korrespondenz überfliegen lassen. Dies ist häufiger der Fall, als angenommen.

Fazit: Wie meist im Leben gibt es auch hier kein Schwarz oder Weiß. Es kommt auf Ihre Bedürfnisse und Ansprüche an. Sicher bieten beide Arten der Textvergabe Vor- und Nachteile, die je nach Projekt zu berücksichtigen sind. Falls Sie direkt mit uns zusammenarbeiten möchten, können Sie hier eine Anfrage stellen. Unser Wortpreis liegt bei 0,12€ je Wort zzgl. Mwst. Die Vereinbarung von Pauschalen bei mehreren gleichartigen Texten ist möglich. Falls Sie eine Textplattform bevorzugen, treffen wir uns vielleicht anonymisiert bei Content.de …