Testkäufe – negative Bewertungen vermeiden

Sicher hat jeder schon einmal von den – im wahrsten Sinne des Wortes – geheimnisvollen Mystery Shoppern gehört. Ob Mc D. oder große Einkaufszentren: Testkäufer werden vor Ort eingesetzt, um Probleme aufzudecken, Diebstähle zu vermeiden oder den Betrieb aus Kundensicht zu inspizieren. 

Gerne wähnen wir uns in Sicherheit, wenn keine größeren Reklamationen auftreten und wir einen guten Kundenzuwachs verzeichnen können. Doch der Schein kann auch trügen: Nicht jeder, der von uns enttäuscht ist, beschwert sich auch. Manche Käufer behalten ihren Ärger für sich und kommen einfach nie wieder. Oder beschweren sich bei anderen (vielleicht auch bei Gruppen und auf Plattformen, an die wir nie gedacht hätten) und schädigen dadurch unser Image.

Oder: Wir sind mit unserem Wachstum zufrieden, könnten aber noch viel mehr Kunden oder Geschäftspartner gewinnen, wenn wir nur wüssten, wo „der Hund begraben ist“.


Wer glaubt, dass dies nur den stationären Handel betrifft, unterliegt einer Täuschung.


Dienstleister und Shopbetreiber, die überwiegend oder ausschließlich im Internet tätig sind, sollten daher immer wieder die Usability Ihrer Website überprüfen, besser noch: überprüfen lassen.

Warum Testkäufe für Online-Shops?

Viele Shopbesitzer oder -betreiber denken am Anfang selbst daran: Sie geben anonym eine Bestellung in Ihrem Shop auf und – falls nichts dazwischenkommt – sind sie mit dem Ergebnis zufrieden. Leider ist dieser eine oder mehrere Tests nicht immer aussagekräftig.

  • Was beim Start Ihres Unternehmens funktioniert hat, muss zu einem späteren Zeitpunkt längst nicht mehr klappen
  • Falls Sie den Versand Ihrer Produkte outsourcen, kann es leider geschehen, dass ohne Ihr Wissen (und vielleicht sogar unbeabsichtigt) Prospekte oder Flyer eines Konkuenzunternehmens beigelegt werden
  • Falls Sie über ein großes Warensortiment verfügen, kann es passieren, dass kleine Artikel wohlbehalten beim Kunden ankommen, Verpackungsmängel aber immer wieder bei sperrigen Gütern auftreten
  • Möglicherweise finden Sie auch heraus, dass immer ein und der selbe Mitarbeiter schlechte Arbeit beim Versenden leistet
  • Durch Testkäufe können Sie auch unter Real-Time-Bedingungen und fernab jeglicher Versprechungen feststellen, welcher Versanddienstleister für Sie am besten ist
  • Einige Firmen möchten Ihre Bewertungsquote durch Käuferansprache verbessern. Finden Sie heraus, ob dies per Paketbeilage funktioniert und was sich an diesem Schreiben oder Flyer noch verbessern lässt.
  • Durch Testkäufer erhalten Sie auch eine Rückmeldung, ob die Bewertungsabgabe in Ihrem Shop oder der von Ihnen gewählten Bewertungsplattform barrierefrei möglich ist.

Shop-Optimierungen sind niemals beendet. Was heute tadellos klappt, kann in einem halben Jahr bereits Fehler bergen, die Sie Ihre Kunden kosten können.

Wir haben Zugriff auf ca. 300 interessierte und engagierte Personen jedes Alters, aus allen Berufsgruppen mit den unterschiedlichsten Interessen.  Die meisten davon sind gut vernetzt und in den unterschiedlichsten sozialen Medien aktiv, unsere Blogger tragen Ihre message in die Welt.

Sprechen Sie uns gerne an – wir unterstützen Sie bei Ihren Vorhaben!

 

 

 

 

Kommentar verfassen