Amazon-Bewertungen kaufen?

Amazon-Bewertungen kaufen?

Wie funktioniert Amazon?

Amazon ist ein riesiger Marktplatz für Kunden und Verkäufer, auf dem alle denkbaren und undenkbaren Artikel an Millionen Kaufwillige weltweit veräußert werden können.

Verkäufer können Privatpersonen oder Firmen sein, wobei das Segment der Privatverkäufer eher zu vernachlässigen ist. Ursprünglich war der Versandriese kein Händler an sich, sondern nur eine Plattform, auf der Interessenten und Unternehmen zusammentreffen konnten. Natürlich unter den Bedingungen von Amazon und mit erheblichen Verkaufsgebühren. Aber der Global Player wäre nicht der, der er ist, wenn er sich nicht eine zusätzliche Einnahmequelle erschlossen hätte: AmazonBasics.

Da der Marketplace eine unglaubliche Datenkrake ist, fischt er ab, was das Zeug hält: Neben allen Kundendaten, deren das Unternehmen habhaft werden kann, hat Amazon natürlich unbeschränkten Zugang zu den internen Verkaufszahlen seiner Händler. Ergo: Artikel, die äußerst gut verkauft werden, werden in Eigenregie produziert und unter die Kundschaft gebracht.

 

Welche Rollen spielen Kundenbewertungen auf dem Marketplace?

Mit zum wichtigsten Kapital zählen die Äußerungen von Käufern, die sich als

Verkäuferbewertung

und/oder

Produktbewertungen

niederschlagen oder dies zumindest tun sollten.

Anhand der Verkäuferbewertungen lässt sich feststellen, wie zufrieden der Einzelne mit dem Versand, der Verpackung und der Kommunikation mit dem Lieferanten war. Dieses Medium ist sehr gut geeignet, um die aussieben zu können, deren Leistungen nicht zufriedenstellend war oder – wie es so schön heißt – die dem Kunden kein perfektes Einkaufserlebnis bieten konnten.

Produktbewertungen sind ebenfalls ein äußerst wertvolles Gut:

  • Viele positive Kundenbewertungen kurbeln den Verkauf an bzw. machen ihn überhaupt erst möglich = viel Provision für das Unternehmen
  • Kundenbewertungen sind immer auch Content (= Textinhalte) für den Multi, was ihm ein besseres Ranking (= Auffindbarkeit in den Suchergebnissen) einbringt. So kann es zum Beispiel passieren, dass ein Hersteller eines Artikels in den Suchergebnissen mit seinem eigenen Produkt hinter dem Marketplace gelistet ist. Google (oder andere Suchmaschinen) erachten die Platzierung der „Amazonen“ für wichtiger, als das des eigentlichen Produzenten. Verrückte Welt!

Wie wichtig sind Bewertungen für Kunden?

Mittlerweile gibt es ganze Litaneien von Untersuchungen, die immer wieder zu einem Ergebnis kommen:


Der Kunde kauft am liebsten bei dem Anbieter, dem bereits andere Vertrauen geschenkt haben.


Rezensionen geben dem Interessenten die Sicherheit, dass er vermutlich keinen Fehlkauf (mit allen lästigen Folgen) tätigen wird, dass er seine Lieferung im angegebenen Zeitrahmen erhält und dass Werbeversprechen eingehalten werden. Sicherlich spielt auch der sogenannte Herdentrieb eine Rolle: Wenn es alle genial finden, muss es schließlich genial sein!

Ein zusätzlicher Bonus liegt darin, dass der potenzielle Käufer weitere Bilder und Fotos von Rezensenten einsehen kann und oftmals noch Details erfährt, die in der Produktbeschreibung nicht enthalten sind.

Wie wichtig sind Rezensionen oder Reviews für Händler?

Kundenbewertungen können im Extremfall über Sein oder Nicht-Sein entscheiden!

Verkäufer, die wenige Bewertungen erhalten, können ein Lied davon singen:

  • Keine oder zu wenig Kundenmeinungen halten andere davon ab, in diesem Shop einzukaufen. Sie können irrtümlich signalisieren: „Diesem Anbieter hat noch niemand sein Vertrauen geschenkt“, „Dieser Verkäufer ist nicht leistungsfähig, da er erst seit Kurzem auf dem Markt ist“ oder „Es existiert keine ernst zu nehmende Firma hinter dem Angebot“
  • Bei wenigen Urteilen fällt eine negative Meinung extrem ins Gewicht.

Erschwerend kommt hinzu, dass für mehrere Verkäufer des selben Artikels ein internes Amazon-Ranking existiert. Dem Suchenden werden zuerst vermeintlich erfolgreiche Anbieter vorgeschlagen. Jemand ohne Kundenrezensionen bekommt als Letzter die Chance, sein Angebot an die Frau oder den Mann zu bringen.

Damit schließt sich der Kreis und alles läuft auf die simple Formel hinaus:


Keine Bewertungen – Keine Verkäufe

Keine Verkäufe – Keine Bewertungen


 

Bewertungen kaufen – die ultimative Lösung?

 

Was sagt Amazon zu gekauften Bewertungen?

 

Wir nehmen die Integrität der Community sehr ernst. Alle Versuche, Community-Inhalte oder Funktionen zu manipulieren, einschließlich falsche, irreführende oder unechte Beiträge, sind streng verboten. Wenn Sie gegen unsere Richtlinien verstoßen, können wir Ihren Zugriff auf Community-Funktionen beschränken, Inhalte entfernen, betroffene Produkte von der Website nehmen oder Ihr Konto aussetzen oder schließen. Sofern wir zu dem Schluss kommen, dass ein Amazon-Konto genutzt wurde, um sich an irgendeiner Art von Fehlverhalten zu beteiligen, werden Zahlungen und Überweisungen eventuell einbehalten. Entsprechende Aktivitäten können außerdem geltende Gesetze verletzen und rechtliche Schritte und zivil- und strafrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

Stand Dez. 2017

 

Das sollte unmissverständlich sein …

 

Ihre Kosten-/Nutzenrechnung macht Ihnen keine Angst?

Dann sollten Sie auf jeden Fall in Ruhe überlegen, wen Sie mit diesem Job beauftragen und wer der geeignete Geschäftspartner für Sie sein könnte.

 

 

Deine Meinung dazu: